Das geheimnisvolle Perlhuhn

Das geheimnisvolle perlhuhn

Selbst in Frankreich, DEM Land des Perlhuhns in Europa, kennen wir diesen schönen Vogel nicht unbedingt sehr gut. Ist das nicht unglaublich? Daher ist es höchste Zeit, uns näher mit all den kleinen Geheimnissen des Perlhuhns zu beschäftigen. Sobald Sie wissen, dass das französische Wort „méléagriculture“ Perlhuhnzucht bedeutet, brauchen Sie die Perlhühner nur noch zuzubereiten, um in jeder Hinsicht zu glänzen.... bei festlichen Abendessen.

Union Européenne
Partenariat Union Européenne
A ce qu'il paraît

GRUNDWISSEN…

 

Numida meleagris, das domestizierte Perlhuhn, ist in Afrika heimisch. Dort lebt es noch heute wild in Gruppen in der Ebene oder auf Bäumen. Es wurde von den Griechen und Römern importiert, die es als Opfergabe für die Götter verwendeten und es in Hühnerhöfen züchteten. Zahlreiche Mythen oder Legenden ranken sich bis heute um das Perlhuhn, beginnend mit seinem Namen. Ja, warum heißt das Perlhuhn eigentlich auf Französisch „pintade“?

VON DER HENNE DES PHARAOS ZUM SPANISCHEN „PINTADO“

Von den Römern „Henne aus Numidien" genannt, „Henne der Türkei" beim Untergang des byzantinischen Reiches, „Henne des Pharaos" oder „Henne aus Indien" im 15. Jahrhundert, wurde sie nur ein Jahrhundert später in Spanien zum „pintado" - was „gut geschminkt" bedeutet. Diesen Namen verdankt das Perlhuhn seinem spitzen Helm auf dem Kopf und den beiden roten, seinen Schnabel umgebenden Kehllappen.

Untröstliches
GRIECHISCHES PERLHUHN

Aristoteles gab ihm den Namen „Meleagris“. Für ihn war das Perlhuhn das Ergebnis der Verwandlung der Schwestern des Meleagros in Vögel. Der Legende nach verwandelte Artemis, die Göttin der Jagd, ihre Schwestern nach dem Tode ihres Bruders Meleagros, des Königs von Kalydon, in Perlhühner, um ihren Schmerz zu lindern... Trotz dieser Bemühungen hinterließ ihr unaufhörliches Weinen kleine weiße Flecken auf dem grauen Gefieder...

Inconsolable pintade grecque

Eine intakte
PERSÖNLICHKEIT

Das in Europa gezüchtete gemeine Perlhuhn hat sich von seinem Vorfahren, dem numidischen Perlhuhn, den vorsichtigen und wilden Charakter bewahrt. Diese Vogelart gehört zur Familie der Numididae. Früher lebte sie in ganz Afrika, vom Norden bis zum Süden, ist inzwischen aber durch Überjagung seltener geworden. Heute findet man sie in freier Wildbahn im Süden der Sahara, in Mosambik, Madagaskar, Südamerika, Asien und auf den Inseln des Indischen Ozeans. Darüber hinaus gibt es Populationen in der Karibik. Perlhühner leben in kleinen Gruppen, laufen dank ihrer relativ langen Beine schnell und fliegen wenig. Perlhühner sind allesfressende Hühnervögel, die sich von Grünfutter, Beeren, Samen und Insekten in Gebieten mit Bäumen und Sträuchern ernähren. 

DIE KÖNIGIN DER KÜCHEN,
teller und herzen.

La reine des cuisines

Köstlich und wohlschmeckend, auf halbem Weg zwischen dem Geschmack von Wild und Geflügel, wird das Perlhuhn allen Zubereitungsarten gerecht: traditionell, gedünstet, im Wok, in der Folie gegart, auf der Plancha, in der Pfanne gebraten oder gegrillt. Ganz oder zerlegt, frisch oder tiefgefroren, ist es für jeden geeignet: für Familien oder verliebte Paare, für Gourmets und Liebhabern anspruchsvoller Küche bis hin zu jungen aktiven Menschen auf der Suche nach Einfachheit. Das Perlhuhn vergisst niemanden!

Elle a tout bon

Das perlhuhn
HAT VIELE VORZÜGE

Mit 170 kcal pro 100 Gramm ist das Perlhuhn eine der leichtesten Fleischsorten überhaupt. Außerdem enthält es ein gesundes Gleichgewicht an guten Fetten. Durch seinen niedrigen Cholesteringehalt und die überwiegend einfach ungesättigten Fettsäuren ist es ein beispielloses Diätgeflügel.

Das Perlhuhn kann sich rühmen, mit 21,7 g pro 100 g eine der eiweißreichsten Geflügelfleischsorten zu sein. Diese wichtigen Vorzüge gilt es zu berücksichtigen.

KAPAUN FÜR
höchsten Genuss

Kennen Sie den Perlhuhnkapaun? Er ist der Star, der Rolls Royce. Ein Geflügel von hoher gastronomischer Qualität, das für seine Zartheit bekannt ist. Sein einzigartiger, unvergleichlicher Geschmack wird an den besten Tischen geschätzt, er wird auch die Geschmacksnerven Ihrer Gäste begeistern! Der Kapaun kann auf verschiedene Weise präsentiert werden. Küchenfertig (ohne Innereien), ausgenommen (mit Innereien, Kopf und Füßen) oder in traditionelleren Formen: mit seinen Federn verziert, um Ihr Gericht in Szene zu setzen. Ein wirklicher Genuss sowohl für die Augen als auch für den Gaumen.

Chapon pour le moral
Bon à savoir

GUT ZU WISSEN

Wenn Sie Ihr Perlhuhn gut im Kühlschrank bei 4°C aufbewahren und es in Pergamentpapier oder ein Tuch einwickeln (die Plastikfolie entfernen, wenn sich das Geflügel in einer Verkaufsschale befindet), verfeinert sich das Fleisch. Ist das nicht interessant? Sie brauchen uns nicht zu danken…

POSTSKRIPTUM

Eine letzte Anekdote zum Abschluss. Wissen Sie, wie man den Schrei oder eher die Schreie der Perlhühner nennt? Man sagt, dass sie kreischen oder gackern. Jetzt wissen Sie alles – oder fast alles. Jetzt bleibt uns nur noch, Ihnen einen guten Appetit zu wünschen.